iwp logo infowilplus.ch  
Orte
Spezial
Wil: 03.12.2014
Daumen hoch für die Starterkids, welche als Erste vier verschiedene Musikstücke zum besten gaben.
Daumen hoch für die Starterkids, welche als Erste vier verschiedene Musikstücke zum besten gaben.

Die Stadtharmonie Will, dirigiert von Andreas Signer, zeigte vielfaches Können.
Die Stadtharmonie Will, dirigiert von Andreas Signer, zeigte vielfaches Können.

Advent musikalisch eingeläutet
Die Stadtharmonie Wil nimmt alljährlich die Gelegenheit wahr, mit einem Konzert die Weihnachtszeit eröffnen zu können.
Priska Scherrer
Am Samstag in der Tonhalle Wil, sowie Sonntag im Pfarreiheim Bronschhofen, stimmte die Stadtharmonie Wil mit einem weihnachtlichen Programm auf den Advent ein. Am Konzert beteiligten sich die Starterkids der Musikschule Wil, gefolgt von den aktiven Musikanten.

Der Anfang gehörte dem Nachwuchs: Die Starterkids der Musikschule Wil gaben gleich zu Beginn des Konzertes ihre Musikkünste zum Besten. Einige hätten eben erst im August mit dem Musizieren begonnen. Gemeinsam spielten sie unter der Leitung des Stadtharmonie-Dirigenten Andreas Signer vier verschiedene Lieder.

Über Berge und Täler
Mit dem Stück „Olandese“ von G. Orsomando begrüsste die Stadtharmonie seine Zuhörerinnen und Zuhörer. All Ihre Lieder handelten sich rund ums Thema Berge und Täler. „Der Magnetberg“, „Swiss Mountain Song“ etc.). Dies gab Katja Bürkler in ihren Ansagen wieder, und führte mit Geschichten und Anekdoten charmant durch das Programm.

Geleitet wurde die Stadtharmonie wiederum vom Dirigenten Andreas Signer. Ein Stück aus Spirit: Stallion oft he Cimarron übergab der Dirigent an seinen Vizedirigenten. Stefan Maino ritt mit dem Orchester durch die Prärie.

Schnelle Beats und Rhythmen
Für Abwechslung zwischendurch sorgten fünf „schlagkräftige“ Jungs: das Percussions Ensemble – ebenfalls von der Musikschule Wil – welches von Beat Fraefel geleitet wird. Ihre Lieder waren quasi Konversationen, wobei sie über ihre Schlagstöcke kommunizierten. Die jungen Männer überzeugten mit schnellen Beats und Rhythmen sowie verschiedenen Musikinstrumenten.

Nach den durch das Publikum gewünschten Zugaben lud die Stadtharmonie zu einem geselligen Abschluss ein.
Diese Jungs, alias Percussionsensemble, sorgten für schnelle Rhythmen.
Diese Jungs, alias Percussionsensemble, sorgten für schnelle Rhythmen.

Vizedirigent Stefan Maino dirigierte ein Stück aus dem Film Spirit.
Vizedirigent Stefan Maino dirigierte ein Stück aus dem Film Spirit.

Das Publikum wurde auf eindrückliche Weise musikalisch auf den Advent eingestimmt, im BIld beim Auftritt in der Tonhalle Wil.
Das Publikum wurde auf eindrückliche Weise musikalisch auf den Advent eingestimmt, im BIld beim Auftritt in der Tonhalle Wil.

Noch zusätzlich für Zugaben heraus gefordert, hatten die Musikantinnen und Musikanten abschliessend lang anhaltenden Applaus verdient.
Noch zusätzlich für Zugaben heraus gefordert, hatten die Musikantinnen und Musikanten abschliessend lang anhaltenden Applaus verdient.