iwp logo infowilplus.ch  
Orte
Spezial
Bronschhofen: 30.11.2015
Starterkids: zukünftiger Saxofon-Virtuose spielt sehr konzentriert.
Starterkids: zukünftiger Saxofon-Virtuose spielt sehr konzentriert.

Verdienter Applaus für die Starterkids unter der Leitung von Andreas Signer.
Verdienter Applaus für die Starterkids unter der Leitung von Andreas Signer.

Solistenparade am Adventskonzert der Stadtharmonie Wil
Am 29.11.2015 fand im Pfarreiheim Bronschhofen das zweite Konzert der Stadtharmonie Wil statt
Bettina Brauchli
Der erste Advent gab Anlass für das Konzert das am Sonntagabend in Bronschhofen bei vollem Saal über die Bühne ging. Es ist nicht der letzte offizielle Auftritt im 2015 und auch für das nächste Jahr stehen grosse Ziele bevor.

Starterkids begeisterten das Publikum
Fast 200 Personen fanden sich am ersten Advents-Sonntag um 17 Uhr im Pfarreisaal ein.. Die Starterkids eröffneten unter der Leitung von Andreas Signer den Abend. Drei Stücke, die dem Ausbildungsstand entsprechen, begeisterten das Publikum. Als Zugabe spielten die rund zwölf Musikschüler das Weihnachtslied „Jingle Bells“.

Huldigung an die Klarinette
Präsident Martin Bitschnau begrüsste das Publikum und übergab das Wort gleich weiter an die Moderatorin Katja Bürkler, die mit bewegenden , träfen Worten die verschiedenen Stücke gekonnt angesagt hat. Nach „A Day of Hope“ folgte schon ein Höhepunkt mit dem konzertanten Stück „Monastery Tales“ von Thomas Doss. In diesem Stück brillierten Stefan Maino, Es-Alt-Saxofon und Stefan Marazzi , Baritonsaxofon als Solisten. Friedlicher und ruhiger gings weiter mit „Pacem –A Hymn für Peace“. Mit „Ballad for Clarinet“ würdigte die Stadtharmonie die Klarinette, weil 2015 das Jahr der Klarinette ist. Christian Lückl spielte die solistische Einlage sehr gefühlvoll mit seinem Instrument und das Orchester und das Trompetenregister begleitete ihn dezent mit jazzigen, gedämpften Tönen. Mit dem Medley „Cats“ wurde der erste Teil abgeschlossen. Solist Manuel Stengel mit seiner Trompete vermochte das Publikum in seinen Bann zu ziehen, man wähnte sich beinahe in einem grossen Saal wo ein Musical gespielt wurde.

Grosses Ziel im 2016 – das Eidgenössische Musikfest in Montreux
Mit „Band of Brothers“ (Wir waren wie Brüder) tauchte man in die Filmwelt ein. Dies war eine Fernsehproduktion über den 2. Weltkrieg eines US-amerikanischen TV-Senders aus dem Jahr 2001. Das letzte Stück des Programms dirigierte der Vizedirigent Stefan Maino, „Symphonic Highlights from Frozen“ ist die Musik vom Walt Disney Animationsfilm Frozen, der 2013 erschien. Maino überzeugte in diesem anspruchsvollen Stück, dass er nicht nur das Saxofon sondern auch den Dirigentenstab respektive das Orchester im Griff hat.

Die beiden letzten Auftritte der Stadtharmonie in diesem Jahr sind ein Konzert im Altersheim Rosengarten in Rossrüti und am Silvesterumzug in Wil. Grosses vor hat der Verein im 2016. Mit der Teilnahme am Eidgenössischen Musikfest in Montreux im Juni werden sie in der Kategorie „Harmonie“ das erste Mal in der 2. Klasse starten. Die Werke sind noch nicht bekannt aber werden demnächst bestimmt und die Proben in Angriff genommen.
Die Stadtharmonie Wil mit seinem Dirigenten Andreas Signer.
Die Stadtharmonie Wil mit seinem Dirigenten Andreas Signer.

Martin Bitschnau, Präsident von der Stadtharmonie begrüsst die Zuschauer.
Martin Bitschnau, Präsident von der Stadtharmonie begrüsst die Zuschauer.

Stefan Marazzi auf dem Baritonsax überzeugt mit seinem Solospiel.
Stefan Marazzi auf dem Baritonsax überzeugt mit seinem Solospiel.

Mit Leib und Seele Musikantin und Moderatorin am Adventskonzert; Katja Bürkler .
Mit Leib und Seele Musikantin und Moderatorin am Adventskonzert; Katja Bürkler .

Das Klarinettenregister ist fast ganz in weiblicher Hand.
Das Klarinettenregister ist fast ganz in weiblicher Hand.

Christian Lückl Solist bei „Ballad for Clarinet“ oder Hahn im Korb im Klarinettenregister.
Christian Lückl Solist bei „Ballad for Clarinet“ oder Hahn im Korb im Klarinettenregister.

Seine Trompete fest im Griff hat Manuel Stengel.
Seine Trompete fest im Griff hat Manuel Stengel.

Stefan Maino überzeugt auch als Vize-Dirigent.
Stefan Maino überzeugt auch als Vize-Dirigent.

Lorenz Rieser (links) mit seiner Posaune, voll im Einsatz.
Lorenz Rieser (links) mit seiner Posaune, voll im Einsatz.

Die Zuschauer lauschen gebannt der Musik von der Stadtharmonie.
Die Zuschauer lauschen gebannt der Musik von der Stadtharmonie.

Nach dem Vergnügen die Arbeit, Musikantinnen bereiten den Apéro vor.
Nach dem Vergnügen die Arbeit, Musikantinnen bereiten den Apéro vor.

Zwei „Braunbergler“ unter sich Josef Bitschnau und Alois Thoma (von links) beim anschliessenden Apéro.
Zwei „Braunbergler“ unter sich Josef Bitschnau und Alois Thoma (von links) beim anschliessenden Apéro.