iwp logo infowilplus.ch  
Orte
Spezial
Zuzwil: 15.11.2017
Die ganze Mannschaft beim Antreten vor dem Feuerwehrdepot.
Die ganze Mannschaft beim Antreten vor dem Feuerwehrdepot.

Die Anhängeleiter wird in Betrieb genommen.
Die Anhängeleiter wird in Betrieb genommen.

Die frühere Anhängeleiter wieder in Betrieb
Die Hauptübung der Feuerwehr Zuzwil fand beim Grünegg-Center statt.
Samantha Bruggmann
Am vergangenen Freitag fand die Hauptübung der Feuerwehr Zuzwil in den Räumlichkeiten beim Grünegg-Center statt. Es galt, einen Brand im Untergeschoss zu löschen und im Gebäude verschiedene Rettungen vorzunehmen. Im Anschluss folgte der gemütliche Teil beim Nachtessen.

An mindestens 16 Übungen pro Jahr trainieren die Angehörigen der Feuerwehr (AdF) ihr Handwerk. Die Festigung der Kenntnisse stand im Jahr 2017 im Vordergrund. Den Abschluss des Feuerwehrjahres bildet die Hauptübung im November. Diese fand in den Gewerberäumen an der St.Gallerstrasse 17 in Zuzwil statt. Es galt, den Brandherd im Untergeschoss zu lokalisieren und das Feuer zu löschen. Dafür wurden verschiedene Atemschutztrupps eingesetzt. In den oberen Geschossen mussten mit der Anhängeleiter Personen gerettet werden. Mit den Lüftern wurden die Räume vom Rauch befreit.

Rückblick
Anschliessend folgte der gemütliche Teil. Nach einem Jahr als Kommandant blickte Rolf Kreis auf das Übungs- und Einsatzjahr 2017 zurück. Glücklicherweise mussten bis jetzt nur wenige Einsätze verzeichnet werden. Insgesamt wurden 21 Einsätze mit 167 Einsatzstunden geleistet (Vorjahr 28 Einsätze mit 351 Einsatzstunden).

Die AdF haben sich an über 60 Kurstagen weitergebildet und ihr Wissen vertieft. Der Kommandant dankte insbesondere dem Kader, welches die vielen Übungen motiviert und seriös vorbereitet hatte. Im Namen des Gemeinderates und der Bevölkerung dankte Mark Brunner sämtlichen AdF für den grossen Einsatz und hob hervor, dass dieses Engagement in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich sei.

Zusammenarbeit prüfen
Im Jahr 2017 fanden verschiedene Gespräche betreffend einer regionalen Zusammenarbeit im Bereich der Feuerwehr statt. Bereits seit dem Jahr 2004 arbeiten die Feuerwehren Zuzwil und Niederhelfenschwil erfolgreich zusammen. Rolf Kreis betonte, dass eine weitere Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Niederhelfenschwil gewünscht sei. Es werden derzeit ein Verbund der Gemeinden Niederhelfenschwil, Oberbüren, Oberuzwil, Uzwil und Zuzwil sowie ein Anschluss an den Sicherheitsverbund Region Wil vertieft geprüft.

Neueintritte und Beförderungen
Damit die Feuerwehr weiterhin erfolgreich sein kann, wird auch Nachwuchs benötigt. Die Neumitglieder Norberto Calderon und Lucy Schnelli absolvierten den Grundkurs für Neueingeteilte. Marc Meyer, Iwan Rechsteiner und Michael Schneider liessen sich zu Unteroffizieren ausbilden. Marcel Stadler ist nach 23 Jahren und Pascal Heer nach 11 Jahren aus dem Feuerwehrdienst ausgetreten.

Beförderungen
zum Korporal: Marc Meyer, Iwan Rechsteiner und Michael Schneider
zum Wachtmeister: Fabian Hochstrasser

Ehrungen
Harry Schulenburg für 25 Dienstjahre
Rolf Kreis für 20 Jahre Kaderzugehörigkeit
Michael Keultjes für 10 Jahre Kaderzugehörigkeit

Austritte
Dennis Bürge (infolge Wegzug nach zwei Dienstjahren)
Pascal Heer (nach elf Dienstjahren)
Manuela Marti (infolge Wegzug im ersten Dienstjahr)
Walter Preisig (infolge Wegzug nach zwei Dienstjahren)
Marcel Stadler (nach 23 Dienstjahren)

Kommandant Rolf Kreis im Gespräch mit Gemeinderat Mark Brunner und Albert Hugentobler vom Grünegg-Center.<br><br><br><br><br><br><br><br><br><br><br><br><br><br><br>
Kommandant Rolf Kreis im Gespräch mit Gemeinderat Mark Brunner und Albert Hugentobler vom Grünegg-Center.
















Vertreter der Feuerwehr Niederhelfenschwil waren als Gäste dabei: Vizekommandanten Patrick Felix und Ivo Meier.
Vertreter der Feuerwehr Niederhelfenschwil waren als Gäste dabei: Vizekommandanten Patrick Felix und Ivo Meier.

Zu Korporalen befördert: Iwan Rechsteiner, Michael Schneider und Marc Meyer. Links Kommandant Rolf Kreis.
Zu Korporalen befördert: Iwan Rechsteiner, Michael Schneider und Marc Meyer. Links Kommandant Rolf Kreis.

Zum Wachtmeister befördert: Fabian Hochstrasser.
Zum Wachtmeister befördert: Fabian Hochstrasser.

Hat 25 Dienstjahre hinter sich: Harry Schulenburg.
Hat 25 Dienstjahre hinter sich: Harry Schulenburg.