iwp logo infowilplus.ch  
Orte
Spezial
Zuckenriet: 02.12.2017
Auch der diesjährige kleine, aber feine Weihnachtsmarkt in der Alterssiedlung Rotachhof war ein schöner Erfolg.<br>
Auch der diesjährige kleine, aber feine Weihnachtsmarkt in der Alterssiedlung Rotachhof war ein schöner Erfolg.


Für das reichhaltige Dessertbüffet spendeten zahlreiche Zuckenrieter Frauen Torten und Kuchen.<br>
Für das reichhaltige Dessertbüffet spendeten zahlreiche Zuckenrieter Frauen Torten und Kuchen.


Adventsstimmung am Rotachhof-Markt
Der Traditionsanlass zog zahlreiche Besucher aus der Region an.
Ernst Inauen
Der beliebte Weihnachtsmarkt in der Alterssiedlung Rotachhof stimmte am ersten Dezember-Samstag in die Adventszeit ein.

Am ersten Dezember-Samstag herrschte beim Weihnachtsmarkt in Zuckenriet Hochbetrieb. Im grossen Lichthof der Alterssiedlung hielt ein Festzelt mindestens ein wenig die Kälte ab. Die liebevoll gestaltete Weihnachtsdekoration, der geschmückte Christbaum und die angebotenen Geschenkartikel versetzten die Besucherinnen und Besucher in eine gediegene, vorweihnachtliche Stimmung. An einem Dutzend Marktständen boten einheimische und einige auswärtige Ausstellende ihre Erzeugnisse an. Nachdem das überschaubare Angebot besichtigt und die Einkäufe getätigt waren, zogen sich die meisten Besuchenden ziemlich schnell in die Wärme des Foyers und in den stimmungsvoll geschmückten Gemeinschaftsraum zurück. Das Cafeteria-Team verwöhnte sie mit warmen Getränken und einem von zahlreichen Zuckenrieter Frauen gespendeten Kuchenbüffet.

Verführerische Düfte
Vor dem Eingang zum Festzelt fanden im offenen Autounterstand die warmen Verpflegungsangebote wie Raclette, Grillwürste oder die feine Gerstensuppe guten Anklang. Auch der heisse Glühwein mit seinem würzigen Duft und die frisch gebratenen Marroni zogen viele Kunden an. Im Zelt betreuten freiwillige Helferinnen und Helfer einen Teil der Marktstände der Bewohner des Rotachhofs. Während Wochen hatten vor allem die Seniorinnen mit grossem Einsatz gearbeitet. Selbst die älteste Bewohnerin, die 93-jährige Regina Scherrer lebt noch immer gerne ihrem Hobby Stricken nach. So konnte der Rotachhof ein grosses Angebot an schmucken Adventskränzen und Gestecken, Backwaren, Strickwaren und Bastelarbeiten und vieles mehr präsentieren.

Solidarische Bervölkerung
Die Hausmutter Susanne Poletti erwähnte im Gespräch mit unserem Portal, dass sie die solidarische Hilfsbereitschaft der Dorfbewohner sehr schätze. „Viele Frauen aus der ganzen Gemeinde haben uns in der Vorbereitung und am Markt selber grossartig unterstützt. Es wurden auch zahlreiche Kuchen und Torten für das Dessertbüffet gespendet“. Bei der Herstellung der Adventskränze hätten ebenfalls Frauen und Männer aus der Gemeinde bereitwillig mitgeholfen. Die zwischenmenschlichen Beziehungen seien für die Bewohner wie auch für die Bevölkerung wichtig. Es herrsche auch innerhalb der Alterssiedlung eine tolle Atmosphäre.

Kreative Erzeugnisse
An den zwölf Ständen, die im Festzelt Platz fanden, boten die Marktfahrenden aus Zuckenriet und der näheren Umgebung ihre landwirtschaftliche Produkte und verschiedene Geschenkartikel an. An kreativen Ideen fehlte es den Ausstellenden nicht. Den frisch gerösteten Mandeln und den angebotenen Pralinen konnten Schleckmäuler kaum widerstehen. Der Reinerlös aus der Festwirtschaft und den Rotachhof-Erzeugnissen wird für gemeinsame Aktivitäten und Anschaffungen der Alterssiedlung verwendet. So dürfen sich die Senioren jedes Jahr auf einen Tagesausflug freuen. Einen Teil des Ertrags wird die Hauskommission einer sozialen Institution schenken.

Musikalische Unterhaltung
Am frühen Nachmittag trat die Greenhorn Brass, eine Nachwuchsformation der drei Musikvereine der Gemeinde zu einem gefälligen Ständchen an. Anschliessend sorgten die bestens bekannten Musikanten Daniel Boppart, Handharmonika und Thomas Wolf, Gitarre für Unterhaltung. Im Gemeinschaftsraum sangen und spielten sie zum Vergnügen des Publikums. Der kleine, aber feine Weihnachtsmarkt im Riotachhof bot nicht nur Geschenkideen und Einkaufsmöglichkeiten. Besonders die willkommene Begegnung der Bewohnerinnen und Bewohner der Alterssiedlung mit der Bevölkerung wurde geschätzt. Mit einem sehr guten Besuch drückte die Bevölkerung ihre Verbundenheit mit der älteren Generation aus.

Hausmutter Susanne Poletti und ihre Stellvertreterin Anita Blättler<br><br>
Hausmutter Susanne Poletti und ihre Stellvertreterin Anita Blättler



Gemeinderätin Patricia Juen leistete ihren Beitrag an der Glühwein- und Punschecke<br><br><br>
Gemeinderätin Patricia Juen leistete ihren Beitrag an der Glühwein- und Punschecke




Deborah Hauser röstete feine gebrannte Mandeln<br><br><br>
Deborah Hauser röstete feine gebrannte Mandeln




Thomas Wolf und Daniel Boppart sorgten für musikalische Unterhaltung
Thomas Wolf und Daniel Boppart sorgten für musikalische Unterhaltung

Einen willkommenen Besuch stattete die Jungbläser-Formation "Greenhorn Brass" mit einem Ständchen ab. <br>
Einen willkommenen Besuch stattete die Jungbläser-Formation "Greenhorn Brass" mit einem Ständchen ab.


Backwaren aus dem Rotachhof
Backwaren aus dem Rotachhof

Strick- und Stoffartikel der Seniorinnen
Strick- und Stoffartikel der Seniorinnen

Fotografische Kunstwerke von Sharon Holenstein
Fotografische Kunstwerke von Sharon Holenstein

Blättler's verkauften landwirtschaftliche Produkte
Blättler's verkauften landwirtschaftliche Produkte

Selbstgemachtes aus dem Garten
Selbstgemachtes aus dem Garten

Geschenkartikel an mehreren Ständen
Geschenkartikel an mehreren Ständen

Während Stunden war ein grosser Andrang
Während Stunden war ein grosser Andrang

Pius Jung, Präsident der Hauskommission dankte
Pius Jung, Präsident der Hauskommission dankte