iwp logo infowilplus.ch  
Orte
Spezial
Zuzwil: 14.01.2018
Heinz Felix pflegte mit seinen Musikantinnen und Musikanten eine schöne Kameradschaft<br>
Heinz Felix pflegte mit seinen Musikantinnen und Musikanten eine schöne Kameradschaft


Die Young Stars präsentierten sich mit ihrem Leiter Martin Asmacher von ihrer besten Seite<br>
Die Young Stars präsentierten sich mit ihrem Leiter Martin Asmacher von ihrer besten Seite


Eindrucksvolle Abschiedsfeier
Nach über 46 Jahren bei der Bürgermusik Zuzwil legte Heinz Felix am Unterhaltungsabend seinen Dirigentenstab nieder.
Vroni Krucker
Gebührend ehrten die Musikantinnen und Musikanten ihren geschätzten Dirigenten und überreichten ihm originelle Geschenke. Ebenfalls geehrt wurden Vinzenz Karrer und Edi Zünd für 60-jährige Mitgliedschaft in der Bürgermusik.

Zum letzten Mal unter der Leitung von Heinz Felix bot die Bürgermusik ein vielseitiges Programm, immer wieder gespickt mit originellen Sketches über die vergangenen Jahrzehnte. Auch die Musikstücke gingen «Back to the Future», zum Beispiel mit «Hemmige» von Mani Matter, einem «Abba-Medley», Dr. Jazz oder «The Lord oft the Rings». «Rauschende Wälder» enthielt Melodien wie «Das alte Försterhaus, Zwei rehbraune Augen, Dort tief im Böhmerwald» und so weiter. Fehlen durften auch die beliebten Polka «Böhmischer Traum» nicht, ab und zu als Nationalhymne der Blasmusik bezeichnet. Es war wohl für das eine oder andere Korpsmitglied ein sehr emotionaler Auftritt, geht doch eine jahrzehntelange Ära zu Ende. Heinz Felix zu Ehren erklang der Marsch «Zuzwiler Parade» von Jean-Pierre Fleury, am 11.1.2015 uraufgeführt.

Young Starts in toller Form
Einen ausgezeichneten Auftritt boten die Zuzwiler Young Stars unter der Leitung von Martin Asmacher. Sie zeigten ein sehr beachtliches Können, das Hoffnungen weckt. Weil in der Jugendmusikschule immer weniger Kinder ein Blechblasinstrument erlernen, fehlt auch der Nachwuchs in der Juniorband. Aus diesem Grund werden sie in Zukunft zusammen mit Oberbüren und Niederwil bei der Jugendmusik JESON üben und auftreten und sich auf die – hoffentlich – spätere Mitgliedschaft in der Bürgermusik Zuzwil vorbereiten, vielleicht auch da und dort bei jungen Menschen die Freude an der Blasmusik bei jungen Menschen wecken.

Es war eine herrliche Zeit
Mit einem lachendem und einem weinenden Auge verabschiedete sich der Dirigent von der Bürgermusik. 1971 wurde er als 6. Dirigent einstimmig gewählt und arbeitete während über 46 Jahren ohne schriftlichen Vertrag. Als 21-jähriger Jungdirigent hat wohl kaum angenommen, dass er diesem Verein so lange die Treue halten würde. Mit all seinen Kräften, mit Herz und Verstand hat er sich für den Verein eingesetzt, mit ihm Erfolge und Niederlagen erlebt. Unter seiner Leitung zeigte das Korps an den Kreismusiktagen jeweils die beliebte Marschmusik mit Evolutionen. Nebst dem musikalischen Miteinander hat ihm die Kameradschaft sehr viel bedeutet, was Präsident Max Kappeler mit den Worten betonte: «Heinz war einer von uns und hat bei allen Auftritten unsre Uniform getragen, nicht einen dunklen Anzug wie viele Dirigenten».

Lebenssaft Musik
In den Adern des scheiden den Dirigenten scheint ein besonderes Blut zu fliessen, der Lebenssaft Musik. Das Rüstzeug für seinen Einsatz holte er sich im Militär als Trompeter im Regimentsspiel, wo er lange Jahre als Spielführer wirkte, was nur sehr guten Musikern ermöglicht wird. Nebst seinem Beruf in der Bankbranche wirkte er in verschiedenen Gremien mit, zum Beispiel der Stiftung Hof zu Wil, Hanni Pestalozzi. Während 36 Jahren spielte er in der Stadtmusik Wil, die er 18 Jahre lang dirigierte. Auch die Wiler Militärmusik leitete er während 22 Jahren. In seiner Zuzwiler Zeit bereitete er sich und die Musizierenden auf 46 Unterhaltungsabende, 32 Kreismusiktage, 5 kantonale und fünf eidgenössische Anlässe vor. Wie viele Stunden hier an Zeit und Engagement eingesetzt wurden, weiss nur er selbst. Es waren immerhin 3215 Proben und Anlässe, eine unglaubliche Zahl.

Rückblick
Die Kameraden wussten sehr vieles von ihm zu berichten, die Daten würden allein einen Artikel füllen. Auf jeden Fall, darf Heinz Felix stolz sein auf sein immenses Engagement in Zuzwil – und dafür wurde ihm gebührend gedankt. Zum 100-Jahr-Jubiläum der BMZ 1983 hat eine Chronik geschrieben und nach 25 Jahren eine ergänzende neue Fassung, ein wertvolles und arbeitsintensives Unterfanen. Dabei war ihm Gattin Vreni eine wichtige Hilfe. Ein grosses Dankeschön ging auch sie, die ihm stets den Rücken freigehalten hat. Roland Vetsch überbrachte eine anerkennende Grussbotschaft von St. Galler Blasmusikverband und feinen Whisky aus der Region.

Zwei Mal 60 Jahre
Es sind richtige «Urgesteine des Vereins», die beiden Jubilare Vinzenz Karrer und Edi Zünd. Seit 60 Jahren spielen sie ununterbrochen in der Bürgermusik Zuzwil. Sie wurden an der Kantonalen Delegiertenversammlung am 11.11.2017 zu Kantonalen Ehrenjubilaren ernannt. Zünd ist der Trompete und Karrer der Zugposaune treu geblieben. Zu beiden Instrumenten hatte Max Kappeler sehr treffende Gedichte. Beide Jubilare haben sich verschiedentlich und intensiv für das Wohl des Vereins und seiner Mitglieder eingesetzt und fehlten kaum an Proben oder Auftritten.

Zum Tanz spielte das Duo Ruedi & Lothar beliebte Melodien

Ein strahlender Gruss ins Publikum<br><br><br>
Ein strahlender Gruss ins Publikum




Die Whyskis "Himmelberg" und "Dreifaltigkeit" wechselten den Besitzer<br><br><br>
Die Whyskis "Himmelberg" und "Dreifaltigkeit" wechselten den Besitzer




Die Zeitmaschine führte in alte, aber beachtenswerte Zeiten<br><br><br>
Die Zeitmaschine führte in alte, aber beachtenswerte Zeiten




Coiffeurbesuch<br><br><br><br>
Coiffeurbesuch





Einkauf mit dem ersten "Poschtiwägeli"
Einkauf mit dem ersten "Poschtiwägeli"

Strahlend und glücklich geniessen Vreni und Heinz Felix die neue Bank, die sie immer an die schönen Bürgermusik-Zeiten erinnern wird<br>
Strahlend und glücklich geniessen Vreni und Heinz Felix die neue Bank, die sie immer an die schönen Bürgermusik-Zeiten erinnern wird


Alle Mitwirkenden trugen zum Gelingen des Abends bei....
Alle Mitwirkenden trugen zum Gelingen des Abends bei....

....und scheuten sich auch nicht vor Sketches wie hier der Jogger David und die "Stockente" Nick
....und scheuten sich auch nicht vor Sketches wie hier der Jogger David und die "Stockente" Nick

Auch Querflöte und Panflöte haben bei den Young Stars Platz
Auch Querflöte und Panflöte haben bei den Young Stars Platz

Edi Zünd und Vinzenz Karrer hielten der BMZ während 60 Jahren die Treue und sind noch immer aktiv
Edi Zünd und Vinzenz Karrer hielten der BMZ während 60 Jahren die Treue und sind noch immer aktiv

In den drei Vorgänger-Uniformen erzählten die Männer Anekdoten um und mit Heinz Felix
In den drei Vorgänger-Uniformen erzählten die Männer Anekdoten um und mit Heinz Felix

Der Geehrte genoss die Darbietungen sichtlich
Der Geehrte genoss die Darbietungen sichtlich

Blumen für die immer hilfsbereite Gattin
Blumen für die immer hilfsbereite Gattin

Wird sich die elektronische Musik in den Korps ausbreiten - wohl kaum
Wird sich die elektronische Musik in den Korps ausbreiten - wohl kaum