iwp logo infowilplus.ch  
Orte
Spezial
Oberuzwil: 25.01.2018
Gemäss Steueramt darf die Gemeinde Oberuzwil auf verlässliche Steuerzahler zählen.
Gemäss Steueramt darf die Gemeinde Oberuzwil auf verlässliche Steuerzahler zählen.

Die Zahlen Steuereingang im Vergleich.
Die Zahlen Steuereingang im Vergleich.

Oberuzwiler Steuereinnahmen über den Erwartungen
Die Nachzahlungen aus den Vorjahren fielen um rund 420‘000 Franken höher aus als erwartet.
gk
Die Steuerabrechnung der Gemeinde Oberuzwil zeigt für das abgelaufene Jahr ein äusserst positives Ergebnis. Die budgetierten Erträge wurden gesamthaft um mehr als eine Million Franken übertroffen.

Vor allem die Mehreinnahmen bei den Nachzahlungen von natürlichen Personen und die Mehrerträge bei den Grundstückgewinnsteuern trugen zu diesem erfreulichen Ergebnis bei. Ebenfalls positiv hat sich die einfache Steuer entwickelt: Im laufenden Jahr konnte der budgetierte Zuwachs von 2% um über 1,5% übertroffen werden. Einzig die Gesellschaftssteuern liegen deutlich unter den Erwartungen.

Höhere definitive Rechnungen, hohe Gewinne bei Grundstückverkäufen
Die Nachzahlungen aus den Vorjahren fielen um rund 420‘000 Franken höher aus als erwartet. Es zeigte sich, dass die provisorischen Steuerrechnungen in vielen Fällen zu tief waren. Mit den rund 1,12 Mio. Franken Nachzahlungen, welche in Rechnung gestellt wurden, konnte das beste Ergebnis der letzten zehn Jahre erzielt werden. Ebenfalls deutlich über dem Budget liegen die Einnahmen der Grundstückgewinnsteuern. Mit rund 660‘000 Franken übertreffen sie den Voranschlag um 280‘000 Franken. Damit zusammenhängend fiel auch das Ergebnis der Handänderungssteuern mit einem Plus von rund 200‘000 Franken gegenüber dem Budget erfreulich aus.

Tiefere Gesellschaftssteuern
Zum zweiten Mal in Folge gingen die Erträge der Gesellschaftssteuern zurück. Die erhofften Einnahmen von 800‘000 Franken wurden nicht erreicht. Im Bereich der Budgetvorgaben bzw. leicht darüber bewegen sich die Ergebnisse der Grundsteuern und der Quellensteuern.

Dank an Steuerpflichtige
Im vergangenen Jahr wurden rund 28‘000 Franken Ausgleichs- und Vergütungszinsen gutgeschrieben und rund 46‘000 Franken belastet. Die Steuerausstände belaufen sich per Ende 2017 auf 13,27%, was einer leichten Abnahme entspricht. Laut Auskunft des Steueramtes darf die Gemeinde Oberuzwil auf verlässliche Steuerzahler zählen. Die Steuerpflichtigen, welche stets zuverlässig ihrer Deklarations- und Zahlungspflicht nachkommen, werden sehr geschätzt. Ihnen gehört ein grosser Dank. Sie tragen viel zum erfolgreichen Steuerabschluss bei.

WEITERE THEMEN
Ressort Wirtschaft in neuer Hand

Patrick Schätti, Oberuzwil, wurde Ende November an der Urne für den Rest der Amtsdauer 2017–2020 in den Gemeinderat gewählt. Er hat sein Amt per 1. Januar 2018 angetreten und ist neu zuständig für das Ressort Wirtschaft.

Die Ersatzwahl war nötig geworden, weil Thomas Müller per 31. Dezember 2018 nach 13-jähriger Amtstätigkeit seinen Rücktritt aus dem Gemeinderat erklärt hatte. An seiner ersten Sitzung im neuen Jahr konnte der Gemeinderat die freigewordenen Mandate formell wieder besetzen. Patrick Schätti übernimmt die Funktionen seines Amtsvorgängers; als neuer Ressortleiter «Wirtschaft» präsidiert er die Wirtschaftskommission und wird Delegierter im Verein Jung-Unternehmer-Zentrum Flawil. Die übrigen Gemeinderatsmitglieder behalten ihre Ressorts. Die aktuelle Konstituierungsliste ist auf www.oberuzwil.ch aufgeschaltet.

***

1’000. Bichwiler begrüsst
Die Einwohnerzahl der Gemeinde Oberuzwil steigt kontinuierlich leicht an. Anfangs 2013 wurde die 6‘000er-Marke überschritten, mittlerweile sind insgesamt 6'382 Menschen in der Gemeinde angemeldet. Mit dem Zuzug von Familie Frischknecht sind erstmals über 1'000 Personen in Bichwil wohnhaft.

In der Drei-Dörfer-Gemeinde Oberuzwil sind es insbesondere die Dörfer Oberuzwil und Bichwil, die steigende Einwohnerzahlen verbuchen. In Niederglatt sinken die Zahlen hingegen von Jahr zu Jahr, von 371 im Jahr 2005 auf aktuell 313 Einwohnerinnen und Einwohner.

Beliebte Wohngemeinde
Die zukunftsorientierte Gemeinde überzeugt vorallem mit fortschrittlichen Schulen, einem herrlichem Naherholungsgebiet und vielfältigen Freizeitangeboten wie Hallenbad, Freibad, Skateanlage, Sportplätzen und -hallen, Jugendraum usw. Geschätzt wird auch die gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr und an die Autobahn. 1980 zählte die Gemeinde Oberuzwil noch 4‘620 Einwohner, im 2000 waren es 5‘502 und Ende 2017 bereits 6’382. Davon sind 4‘926 in Oberuzwil, 1’002 in Bichwil, 313 in Niederglatt und 141 im übrigen Gemeindegebiet wohnhaft. Seit 1980 betrug das Bevölkerungswachstum somit durchschnittlich rund 0,75% pro Jahr.

Bichwil erstmals über 1’000 Einwohner
In Bichwil zeigt sich das Bevölkerungswachstum eindrücklich: 1980 waren 646 Einwohner gemeldet, Ende 2000 bereits 835. Die 1’000er-Marke wurde mit der Anmeldung von Daniel, Anna und Emma Frischknecht erstmals überschritten. Gemeindepräsident Cornel Egger konnte die junge Familie, welche in Bichwil kürzlich ein Eigenheim bezogen hat, persönlich begrüssen und mit verschiedenen Präsenten und lokalen Spezialitäten herzlich willkommen heissen. Behörde und Verwaltung freuen sich über alle neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger und hoffen, dass sie sich schnell integrieren und am neuen Wohnort wohlfühlen werden.

Mit dem Zuzug der Familie Frischknecht sind erstmals über 1'000 Personen in Bichwil wohnhaft.
Mit dem Zuzug der Familie Frischknecht sind erstmals über 1'000 Personen in Bichwil wohnhaft.

Patrick Schätti übernimmt das Ressort Wirtschaft im Gemeinderat.
Patrick Schätti übernimmt das Ressort Wirtschaft im Gemeinderat.