iwp logo infowilplus.ch  
Orte
Spezial
Bettenau: 26.01.2018
Vorstandsmitglieder der SVP Jonschwil: Eugen Meier, Kassier, Mario Bischof, Aktuar, Peter Haag, Präsident, und Bruno Näf, Vizepräsident.
Vorstandsmitglieder der SVP Jonschwil: Eugen Meier, Kassier, Mario Bischof, Aktuar, Peter Haag, Präsident, und Bruno Näf, Vizepräsident.

Sie sprachen an und nach der Hauptversammlung: Nationalrat Toni Brunner, Ivan Louis, Präsident des St. Galler Kantonsrates, und Kantonsrat Peter Haag, SVP-Ortsparteipräsident.
Sie sprachen an und nach der Hauptversammlung: Nationalrat Toni Brunner, Ivan Louis, Präsident des St. Galler Kantonsrates, und Kantonsrat Peter Haag, SVP-Ortsparteipräsident.

SVP-Prominenz bei der Ortspartei Jonschwil
Die SVP Jonschwil beging das Jubiläum des 20jährigen Bestehens. Im Anschluss sprachen Toni Brunner und Ivan Louis.
Josef Bischof
Die SVP Jonschwil hat an ihrer 21. Hauptversammlung in der Hof-Beiz in Bettenau ihr 20jähriges Bestehen gefeiert. Mit Genugtuung vermerkte Präsident Peter Haag, dass die SVP in dieser Zeit auch in Jonschwil zur wählerstärksten Partei geworden sei. Die statutarischen Geschäfte passierten diskussionslos. Peter Haag ermunterte die Versammelten, dem geplanten Schulhausneubau in Schwarzenbach zum Durchbruch zu verhelfen. Grosses Interesse fanden im Anschluss an die Versammlung die Ausführungen der beiden Gäste: Nationalrat Toni Brunner und Ivan Louis, Präsident des St. Galler Kantonsparlaments.

Die Gründungsversammlung der SVP Jonschwil war am 8. November 1996 durchgeführt worden. Der als Gründungspräsident bestimmte Bruno Scheiwiller konnte 1997 die 1. Hauptversammlung der Partei leiten. Er stand der Partei zwölf Jahre lang vor und ist zum Ehrenpräsidenten ernannt worden. Acht Jahre führt nun Peter Haag das Zepter.

Über 30 Prozent Wähleranteil
Der Präsident hob einleitend die Verdienste von Bruno Scheiwiller hervor und wies auf die Erfolge der Ortspartei hin. Bei Wahlen erreiche sie regelmässig über 30 Prozent der Stimmen. Auch sei es ihr gelungen, in allen Gremien Einsitz zu nehmen. Dazu habe viel uneigennützige und zum Teil auch unangenehme Arbeit geleistet werden müssen, beispielsweise Plakate zu platzieren oder die eigene Meinung gegen die Mehrheit zu vertreten.

Schulhausneubau Schwarzenbach auf Kurs
Politisch sei das Jahr 2017 in der Gemeinde ruhig verlaufen, stellte Peter Haag in seinem Präsidialbericht fest. Die Stimmberechtigten hätten grossmehrheitlich im Sinne der SVP-Parolen entschieden. So habe die Bürgerversammlung im März mit der Ablehnung des Streichungsantrages für den Planungskredit für das Schulhaus Schwarzenbach dem Gemeinderat grünes Licht für einen Neustart gegeben. Nun sei es an der Zeit, die Planung auf der neuen Grundlage mit dem professionellen Planer voranzutreiben. Peter Haag setzt sich als Präsident des befürwortenden Komitees für den Schulhausneubau ein und ersuchte die Parteimitglieder, das Vorhaben ebenfalls zu unterstützen. Zumal dies sogar bei einer Steuersenkung realisierbar sei.

Kritik an der Bundesfeier
An der Bundesfeier in der Degenau lobte der Präsident das Feuerwerk. Mit dem Rest der Feier aber ging er hart ins Gericht. Politische Redner seien offensichtlich unerwünscht. An der Feier werde dann aber von A bis Z politisiert. So sei die letzte Feier von einer No-Billag-Diskussion mit dem SRG-Generalsekretär geprägt worden.

Ausserdem sei, obwohl der Schweizerpsalm die offizielle Landeshymne sei, darüber diskutiert und abgestimmt worden, ob man nun diese Hymne oder einen Neuvorschlag singen wolle. Dem Entscheid zum Singen von je einer Strophe von beiden Liedern kann Peter Haag nichts Salomonisches abgewinnen.

Majorzwahlen im Fokus
Nachdem Peter Haag noch auf den Besuch der Session in St. Gallen am 24. April und die Besichtigung der Umfahrung von Bütschwil am 14. Juni aufmerksam gemacht hatte, richtete Ivan Louis Grussworte an die Parteimitglieder. Der jüngste Vorsitzende des Kantonsrates – bei der Gründung der SVP Jonschwil sei er gerade eingeschult worden – sieht sich in einer komfortablen Situation im Kantonsrat. Von den 120 Mitgliedern stellt die SVP 40, also ein Drittel, was ihr erlaubt, das Ratsreferendum im Alleingang zu ergreifen. So geschehen bei der Theatervorlage, über welche die Stimmbürger am 4. März zu befinden haben. Nach den grossen Erfolgen bei Proporzwahlen müsse die SVP ihr Augenmerk vermehrt auf die Majorzwahlen legen.

Schlägerei am Wahltag
Toni Brunner schilderte humorvoll seine unerwartete Wahl in den Nationalrat mit 21 Jahren. Am Wahlsonntag sei er in der Olma als Unbeteiligter in eine Schlägerei geraten. Nach einer Behandlung im Spital habe er von der unerwarteten Wahl erfahren. Mit blutigem Kopf und verschmiertem Hemd hätte er vom Fernsehen interviewt werden sollen. Ein Fernsehjournalist habe ihm dann sein Hemd geborgt. Mit Sicherheit hat er sich damals noch nicht vorstellen können, welche Fernsehpräsenz er in seiner mittlerweile 22jährigen Amtszeit – besonders natürlich als Präsident der nationalen SVP – erreichen werde.

«Alle gegen die SVP»
In seiner Schilderung der Bundesratswahlen der letzten zwei Jahrzehnte redete sich Toni Brunner richtig ins Feuer. Die SVP sei bei praktisch allen Wahlen einer geschlossenen Abwehrfront der übrigen Parteien gegenüber gestanden. Die SVP sei auch die einzige Partei, welche sich konsequent für eine Begrenzung der Einwanderung und gegen bilaterale Verträge mit der EU einsetze.
Aufmerksame Zuhörer an der Jubiläums-Hauptversammlung. Nach Abwicklung der Traktanden gesellten sich etliche Sympathisanten dazu.
Aufmerksame Zuhörer an der Jubiläums-Hauptversammlung. Nach Abwicklung der Traktanden gesellten sich etliche Sympathisanten dazu.

Präsident Peter Haag vertritt die SVP und Jonschwil im Kantonsrat. In Jonschwil präsidiert er auch das Komitee, welches sich für den Schulhausneubau Schwarzenbach einsetzt.
Präsident Peter Haag vertritt die SVP und Jonschwil im Kantonsrat. In Jonschwil präsidiert er auch das Komitee, welches sich für den Schulhausneubau Schwarzenbach einsetzt.

Bruno Scheiwiller war vor 20 Jahren Initiant und Gründerpräsident der SVP Jonschwil. Peter Haag würdigte den Mut und die Verdienste des heutigen Ehrenpräsidenten.
Bruno Scheiwiller war vor 20 Jahren Initiant und Gründerpräsident der SVP Jonschwil. Peter Haag würdigte den Mut und die Verdienste des heutigen Ehrenpräsidenten.

Ivan Louis, der jüngste Präsident des Kantonsrates, überbrachte der SVP-Ortspartei Jonschwil die Grüsse des St. Galler Kantonsparlaments zum 20-Jahr-Jubiläum.
Ivan Louis, der jüngste Präsident des Kantonsrates, überbrachte der SVP-Ortspartei Jonschwil die Grüsse des St. Galler Kantonsparlaments zum 20-Jahr-Jubiläum.

Nationalrat Toni Brunner zeichnete seine eigene politische Karriere nach und zeigte in einer Brandrede die Unverzichtbarkeit der SVP für die nationale Eigenständigkeit auf.
Nationalrat Toni Brunner zeichnete seine eigene politische Karriere nach und zeigte in einer Brandrede die Unverzichtbarkeit der SVP für die nationale Eigenständigkeit auf.