zurück zum Forum

| antworten

PATRICK HILB | Wil | mieten.senken@gmail.com |

Ungleiche Kräfteverhältnisse
Mieter zahlen im Vergleich zu Wohneigentümer klar zu viel. In der Schweiz sind über 60% der Bevölkerung Mieter, die Mehrheitsverhältnisse bei den Entscheidungsträgern in den Parlamenten sehen hingegen ganz anders aus. So sind beispielsweise 85 Parlamentarier von 120 des St. Galler Kantonsrates Mitglieder in der Interessengruppe Haus- und Grundeigentum, ein krasses Missverhältnis zum Mieteranteil in der Bevölkerung. Das birgt die Gefahr, dass in Themenfeldern wie beispielsweise dem Eigenmietwert einseitig entschieden wird. Eigenmietwert hat auf den ersten Blick mit den Mietern nichts zu tun, indirekt jedoch schon.
Eine Änderung des Eigenmietwerts im Sinne der Eigentümer führt zu Mindereinnahmen bei den Steuern und davon sind selbstverständlich auch die über 60% Mieter betroffen.
Es ist keine Frage von links oder rechts, wenn Mieterinteressen thematisiert werden. Die hohe Mietbelastung ist auch volkswirtschaftlich unklug.