zurück zum Forum

| antworten

BRUNO DUDLI | Sonnental | bruno.dudli@helvetia.at |

Finanzielles Abenteuer mit dem Theater St. Gallen

Allein der jährliche Aufwand von 40 Millionen Franken für den Betrieb des Theaters St. Gallen wird mit jährlich 32 Millionen Franken Steuergelder subventioniert. Obendrauf sollen nun für Umbau und Sanierung weitere 48,6 Millionen Franken Steuergelder investiert werden, ohne spürbaren Mehrwert für den Theaterbesucher. So wird jedes verkaufte Theater-Ticket mit annähernd 300 Franken von der öffentlichen Hand subventioniert. Nicht von ungefähr wachsen die Staatsbeiträge des Kantons unvermindert stark an. Abgesehen davon ist der Kanton St. Gallen seit Jahren einer der grössten Nehmer-Kantone im Finanzausgleich und fällt somit Bund und Geber-Kantonen jährlich mit rund 400 Millionen Franken zur Last. Unter diesen Aspekten sind solche finanziellen Abenteuer verantwortungslos, unsolidarisch und ungerecht. Daher Nein zu Erneuerung und Umbau des Theaters St. Gallen.

Bruno Dudli, Sonnental
Kantonsrat / Präsident SVP Kreis Wil