zurück zum Forum

| antworten

BARBARA GYSI | wil | bg@barbara-gysi.ch |

Nein zur Zerstörung von Medienfreiheit und Kultur
Bei Annahme der „No-Billag“-Initiative würden der SRG auf einen Schlag Dreiviertel ihrer Einnahmen entzogen, zahlreiche Regionalsender und unzählige kulturelle Projekte stünden ohne Geld da. In der kleinen Schweiz mit ihren verschiedenen Regionen können im freien Markt keine Nachrichten oder Filme produziert werden. Die Regionale Berichterstattung käme unter die Räder, die Vielfalt geht verloren. Und auch Kultur ist nicht gratis zu haben. Eine Schweiz ohne Kultur, ohne Grundversorgung mit Nachrichten für alle Sprachregionen und ohne Schweizer Filme wäre eine arme Schweiz. Und ein Schweiz, in der die Demokratie massiv geschwächt wäre. Deshalb sage ich am 4. März überzeugt „nein“ zu „No-Billag“. Für eine vielfältige Schweiz zahle ich gerne 1 Franken pro Tag.